das 7. und letzte Southern 5L Summerrace ….

Es war ein entspanntes und fröhliches Rennevent mit den Teams, die unser 5L-Rennen des Südens ohne wenn und aber bis zum Schluss begeistert unterstützt haben. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Euch bedanken.
Mit einer Startgruppe hatten wir keinerlei Druck und konnten somit die Fahrzeit auf 7 Minuten pro Spur ausdehnen.
Gerry H. meldet gleich nach dem ersten Stint seinen Anspruch auf den Sieg an und kann diesen nach Rennhälfte mit insgesamt knapp 8 Runden Vorsprung auch festigen. Dahinter rangiert Mühlmann Family Racing, beide Fahrer sind mit tollen Rundenzeiten unterwegs und haben nach Halbzeit etwa zwei Runden Vorsprung auf das restliche Feld. Dahinter ist es deutlich spannender, nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt Team Dasch immer besser in Fahrt und Startfahrer Kalle D. fährt den Usdau 917er zwischenzeitlich auf P3.

Die Nachtstints bringen Bewegung ins Mittelfeld und so wechselt P3 und P4 immer wieder hin und her. Team OF-Racing enttäuscht auf ganzer Linie, stehen sie nach der Quali noch auf P4, so fallen sie im Rennverlauf immer weiter ab und verlieren auf den Rest des Feldes phasenweise bis zu 0,5 Sekunden pro Runde. Am Ende gewinnt Team GS zum vierten Mal das Southern 5L Summerrace und schafft sogar nach 2016, 2017 auch noch das Triple. Platz 2 geht ebenso verdient an Mühlmann Family Racing, gefolgt vom ersten “Stockerlplatz” für Bison Racing aus Österreich. Mit nur einer knappen Runde Rückstand geht Platz 4 an Pepe und Kalle (Dasch Racing) und Platz 5 an OF-Racing.

Das Rennergebnis im Detail findet ihr auf www.src-p3.de