Vintage Racing Series

Obwohl nur acht Fahrer den Weg zum ersten Lauf der VRS 2018 nach Forstern auf sich nahmen, konnten wir ein tolles Rennen mit den Klassikern erleben. Alle wollten sich an Vorjahresgesamtsieger Andreas M. messen und versuchen am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen. Die Besten Chancen hatten Martin H. und Michael W., Martin startete seinen Angriff aus der zweiten Startgruppe und setzte eine erste Duftmarke mit 249,38 Runden.

In der Gruppe A kam es zum direkten Schlagabtausch zwischen Andreas M., Michael W. und Dieter M. Michael konnte lange Zeit gut mithalten, leistete sich dann aber ein paar “Ausspurer” und musste sich am Ende hinter Dieter mit Platz 4 zufrieden geben. Etwa zweieinhalb Runden vor Dieter platzierte sich Martin, der Platz ganz oben auf dem Treppchen ging aber wieder verdient an Andreas, wieder ein Top Rennen unseres Youngsters.
Auf alle Fälle wieder eine super Werbung für die VRS !!!

Nascar Club Series

Sie donnern wieder, und wie sie donnern.

Obwohl durch den Trainings- und Qualifikationsabend der GT Masters Langstreckenmeisterschaft ein paar unserer Stammfahrer fehlen, stehen beim Auftaktrennen unserer Nascar Club Serie 2018 vierzehn Fahrer an der Bahn in Forstern. Neben den üblichen Verdächtigen waren auch Artur H. und Armin L. mit von der Partie. Das Qualifying hat eine kleine Überraschung zu bieten, Sven E. sprengt die Höbelt Doppelspitze und verweist Gerry auf Platz 3.

Das Rennen – Rudi S. mischt die Gruppe B auf und sichert sich den Gruppensieg nach den ersten 49 Minuten. Pepe mit Respektabstand dahinter, Maze kann nach technischem Defekt (lockeres Inlett) das Starterfeld nur nach hinten absichern.

Die Gruppe A startet “chaotisch”, Uwe F. profitiert davon und setzt sich in den ersten Runden vom Rest ab. Sebastian kann sich aber herankämpfen und noch im ersten Lauf auf P1 vorbeiziehen. Sven ist leider nicht in der Lage seine tolle Leistung aus dem Qualifying zu bestätigen und fällt aus den Top 3 raus. Gerry kämpft verbissen, muss sich aber am Ende auch im Rennen mit Platz 3 zufrieden geben.

Wieder ein tolles Rennen mit super Stimmung.

Classic Nascar

12 Starter beim gestrigen Saisonauftakt unserer Classic Nascar Series 2018. Auch dieses Jahr waren die ersten neuen Renner am Start, darunter der wunderschöne Hudson Hornet unseres Clubkollegen Heiner P.
Mit Platz 3 feiert Heiko S. bei seinem Comeback in dieser Serie einen tollen Erfolg. Platz 2 kann sich trotz überraschend vieler Ausrutscher Gerry H. sichern, Seb H. fährt völlig ungefährdet den Tagessieg ein.

Southern 500 und Abarth 200

Unglaublich, schon ist das Southern Wochenende wieder rum 😳

Aber ich denke wir hatten 2 wirklich tolle Tage in unseren heiligen Hallen. Super spannende Rennen, sowohl mit den NASCAR Trucks am Freitag als auch mit den NASCARs am Samstag. Fantastische Gäste, die hoffentlich alle glücklich und gesund wieder nach Hause gekommen sind, haben die 2 Tage trotz aller Organisation und Arbeit zu einem tollen Event werden lassen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Herzlichen Dank an Uwe für die Energie und den Aufwand, die er in die Organisation gesteckt hat.Dank an Carlos für die kulinarische Versorgung mit Chili und Burger, an Heiko, Pepe und Heiner für die Unterstützung vor und während des Events und ebenfalls an Franz, der uns auch tatkräftig unterstützt hat, obwohl er an den Rennen nicht teilgenommen hat. Und natürlich auch an die Sponsoren, die die Tombola mit Preisen versorgt haben.

Gratulation an Gerry für die Siege in beiden Rennen, an Uwe und Manfred für den Gewinn der Best of Show Wertungen.

Ich denke, wir hatten alle mächtig Spaß und freuen uns schon auf die nächsten Southern 500 2018.

Die Sieger

Alle hatten Spaß

Starterfeld NASCAR

Starterfeld Trucks

Winner “Best of Show” NASCAR

Winner “Best of Show” Trucks